Deutsch-Französische Agentur für den Austausch in der beruflichen Bildung

  • de
  • fr

Mitarbeit

Ob im Rahmen eines Praktikums oder für eine befristete Tätigkeit: Es gibt vielfältige Möglichkeiten, uns zu unterstützen und somit Berufserfahrung in unserer Agentur zu sammeln. 

Stellenangebot

Sachbearbeitung des gehobenen Dienstes (m/w/d)

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie (MWIDE) ist bei ProTandem – der Deutsch-Französischen Agentur für den Austausch in der beruflichen Bildung mit Sitz in 66119 Saarbrücken, Franz-Josef-Röder-Straße 17 (Atrium - Haus der Wirtschaftsförderung) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeitung des gehobenen Dienstes (m/w/d) zu besetzen.

Die Einstellung erfolgt in einem befristeten Beschäftigungsverhältnis bis zum 14.04.2026.

Wer wir sind

Seit 1980 fördert ProTandem deutsch-französische Austausche von Jugendlichen und Erwachsenen in der beruflichen Bildung mit jährlich rund 3.000 Teilnehmenden in über 50 Berufsgruppen. Die Mittel für die Agentur ProTandem und für das Austauschprogramm werden auf deutscher Seite vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und auf französischer Seite vom Ministerium für Bildung und Jugend, vom Ministerium für Arbeit sowie vom Ministerium für Europa und auswärtige Angelegenheiten zur Verfügung gestellt. In deren Auftrag fördert, berät und begleitet ProTandem PartnerInnen vor, während und nach den Austauschen.

Ihre Aufgaben

Das Aufgabengebiet der zu besetzenden Stelle umfasst schwerpunktmäßig die Planung und Koordination und das Monitoring von Austauschen. Dazu gehören:

  • Beratung potenzieller und bestehender Projektträger (Partnersuche, Kontaktherstellung, Information über das Programm)
  • Vorbereitung der künftigen Projektträger sowie Begleitung der Treffen vor Ort in Deutschland und Frankreich
  • Präsentation des Programms einschl. der Bekanntmachung und Betreuung der neuen Online- und Hybridangebote
  • Erstellen von Beiträgen zur Weiterentwicklung des Austauschprogramms und zu Aktionsplänen
  • Erarbeitung und Entwicklung eines grenzüberschreitenden/grenznahen Konzeptes gemeinsam mit den entsprechenden Projektpartnern
  • Repräsentation von ProTandem im Rahmen von Treffen mit Partnern
  • Bei Bedarf punktuelle Zusammen- und Zuarbeit für den Bereich Fachkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Ihre Qualifikation

BewerberInnen müssen über ein abgeschlossenes Bachelorstudium, vorzugsweise im Bereich interkulturelle Kommunikation, deutsch-französische Studien, Translationswissenschaft oder ein vergleichbares Studium, oder eine gleichwertige Vorbildung verfügen.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • Beherrschen der deutschen und französischen Sprache in Wort und Schrift
  • Fähigkeit, zwischen Projektpartnern sprachlich und interkulturell zu vermitteln
  • Sicheres Auftreten gegenüber Multiplikatoren in der beruflichen Bildung
  • Aufbau und Pflege von Netzwerken
  • Projektmanagement in eigener Regie bzw. durch Aufgabenübertragung an externe Dienstleister
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen und Teilnahme an Videokonferenzen
  • Präzises Arbeiten
  • Engagement
  • Eigeninitiative
  • Belastbarkeit
  • sicherer Umgang mit IT-Medien

Von Vorteil sind:

  • Gute Kenntnisse des deutschen und französischen Verwaltungs- und Berufsbildungssystems
  • Gute Kenntnisse über die strukturellen, soziokulturellen und interkulturellen Begebenheiten in Deutschland und Frankreich
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich deutsch-französischer Begegnungen insbesondere im Bereich der beruflichen Bildung / interkulturellen Jugendarbeit und Begegnungen

Kurzvorstellung des Arbeitgebers saarländische LV

Wir sind der größte Arbeitgeber des Saarlandes – die saarländische Landesverwaltung bietet eine große Vielfalt an verantwortungsvollen Tätigkeiten in verschiedensten Gebieten. Unsere Arbeit zeigt Wirkung: Sei es in den Bereichen Polizei, Schule, Justiz, IT, Wirtschafts-und Arbeitsmarktförderung, Verkehrs- und Energiepolitik, Umwelt, Gesundheitswesen, allgemeine Verwaltung, Technik, Finanzen, Bauen oder Soziales. Wir gestalten die Zukunft des Saarlandes. Werden auch Sie #BerufsSaarländer (m|w|d)!

Kurzvorstellung des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie

Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie (MWIDE) mit Sitz im Saarbrücker Regierungsviertel beschäftigt in seinem Geschäftsbereich ca. 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Aufgabenbereiche des MWIDE sind breit gefächert und reichen von Unternehmens-, Wirtschafts- und Strukturförderung, Tourismus, Umsetzung der Energiewende, Technologie- und Forschungsförderung bis hin zur ressortübergreifenden Planung und Koordination der Informationstechnologie.

Abwechslungsreiche und interessante Aufgaben gehen Hand in Hand mit einer Vielzahl mitarbeiterfreundlicher Konditionen. So sind wir z.B. seit 2014 als familienfreundliches Unternehmen zertifiziert. Mobiles Arbeiten ist ebenso Teil des Arbeitsalltags wie ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement.

Wir bieten

  • Flexible Arbeitszeiten für eine echte Work-Life-Balance
  • Verantwortungsvolle Tätigkeiten
  • Berufe mit sicherem Einkommen und Perspektive
  • Familienfreundlichkeit (Telearbeit, Mobiles Arbeiten, Teilzeit und Kinderbetreuungsangebote in den Ferien)
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (u.a. vielseitige Betriebssportangebote)
  • Umfassendes Fortbildungsangebot
  • Angenehmes, kollegiales Umfeld
  • Strukturierte Einarbeitung
  • Jobticket (Kostenbeteiligung)

Ihre Bewerbung

Reichen Sie bitte Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung bis zum 26.08.2022 ausschließlich über die Internetplattform www.interamt.de (Angebots-ID: 829133) ein. Von Bewerbungen per Post, E-Mail oder anderen Medien bitten wir abzusehen.

Damit das Auswahlverfahren umfänglich und zeitnah betrieben werden kann, gilt es unbedingt darauf zu achten, dass alle Datenfelder entsprechend ausgefüllt sind. Unvollständige Bewerbungsunterlagen können beim weiteren Bewerbungsprozess nicht berücksichtigt werden. Zudem bitten wir zu beachten, dass in der Auswahlphase ausschließlich per E-Mail kommuniziert wird. Überprüfen Sie daher bitte regelmäßig Ihren Post- und Spam-Ordner.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss (Zeugnisbewertung). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB).

Für Fragen steht Frau Jana Melling (Tel.-Nr.: 0681/501-4178 / E-Mail: j.melling@wirtschaft.saarland.de) gerne zur Verfügung.

Weiteres

Die Eingruppierung erfolgt nach den Regelungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei der Stufenzuordnung zu einer Entgeltgruppe können einschlägige Berufserfahrung sowie förderliche Zeiten bei der Stufenzuordnung berücksichtigt werden. Die in den Geltungsbereich des TV-L fallenden Beschäftigten (m/w/d) haben zudem einen Anspruch auf eine zusätzliche Alters- und Hinterbliebenenversorgung unter Eigenbeteiligung.

Die saarländische Landesverwaltung fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d) unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Im Rahmen der tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereichs des bestehenden Frauenförderplans zu beseitigen, ist die saarländische Landesverwaltung an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung einen entsprechenden Nachweis bei, sofern im Einstellungsverfahren eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung nach dem SGB IX berücksichtigt werden soll.

Angaben über ehrenamtliche Tätigkeiten, insbesondere im Zusammenhang mit lebensrettenden Aufgaben, sind erwünscht.
Die im Zusammenhang mit der Bewerbung oder einem späteren Vorstellungsgespräch entstehenden Kosten können nicht erstattet werden.
Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in erforderlichem Umfang zur Durchführung des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu. Bitte beachten Sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Art. 13 DSGVO unter https://www.saarland.de/mwide/DE/services/datenschutz/datenschutz_node.html im Bewerbungsverfahren.

Weitere Informationen zum Arbeitgeber und noch mehr Stellenangebote auf karriere.saarland.de.

Projektleiter/in für Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit

BEFRISTETE TÄTIGKEIT

Werden Sie Sprachbegleiter/in während eines deutsch-französischen Austausches in der beruflichen Bildung

Ihre Aufgaben

  • Begleitung: Sie begleiten eine deutsche-französische Gruppe während ihres zwei- bzw. dreiwöchigen Aufenthaltes im Partnerland (in Deutschland oder in Frankreich). Sie unterstützen auch die Teilnehmenden während des Tandemsprachkurses, der von einem/einer Tandemlehrer/in geleitet wird.
  • Übersetzung: Sie sind Dolmetscher/in bei Besprechungen, in den Betrieben, Werkstätten, während der Ausflüge und bei allen organisierten Veranstaltungen rund um das Austauschprogramm vor Ort. Bei Bedarf übersetzen Sie auch Dokumente wie Praktikumsvereinbarungen oder Vorträge.
  • Vermittlung: Sie vermitteln den Teilnehmenden Grundkenntnisse der Partnersprache. In Konfliktsituationen und bei Missverständnissen sind Sie der/die Ansprechpartner/in.
  • Koordinierung: Sie koordinieren die Aktivitäten der Teilnehmenden und helfen bei der Auswertung des Austausches am Ende des Aufenthaltes. Des Weiteren erhält ProTandem nach Ihrer Rückkunft einen ausgefüllten Fragebogen von Ihnen.

Ihr Profil

  • Sie sind zweisprachig (deutsch-französisch): Die Zweisprachigkeit ist das A und O für die Begleitung nicht französischsprachiger Deutsche und nicht deutschsprachiger Franzosen, die auf Ihre Kompetenz angewiesen sind.
  • Sie haben interkulturelle Kompetenzen: Sie sind in der Lage, eventuelle Missverständnisse zu vermeiden oder aufzuklären, indem Sie den Teilnehmenden Ihre Erfahrung mit der deutschen und der französischen Kultur vermitteln.
  • Sie haben Geduld und Spaß daran, Jugendliche und/oder Erwachsene zu betreuen: Sie sind Ansprechpartner/in für alle Teilnehmenden und müssen im Notfall auch nachts bereit sein, Hilfe zu leisten. Das Lehrpersonal darf im Rahmen des Austausches ebenso wie die Auszubildenden/Erwachsenen auf Ihre Hilfe zugreifen. An Wochenenden müssen Sie auch zur Verfügung stehen, denn diese sind Teil des Austausches.
  • Sie haben eine offene Persönlichkeit und sind kontaktfreudig: Sie sorgen für einen guten Kontakt zwischen den Teilnehmenden aus beiden Ländern und sind in der Lage, auf andere Menschen zuzugehen und mit ihnen zu interagieren. Problemlos vor Gruppen sprechen zu können ist Grundvoraussetzung für den Einsatz in einem Austausch.
  • Sie übernehmen gerne Verantwortung: Um die Gruppe zu betreuen suchen wir Menschen, die gerne Verantwortung übernehmen und erwachsen bzw. zumindest älter als die Auszubildenden sind.
  • Sie haben Lust auf Neues, sind neugieriger Natur und flexibel: Unsere Gruppenaustausche finden deutschland- und frankreichweit statt und zwar das ganze Jahr über mit Ausnahme der Sommerferien.

Ihre Vorteile

  • Sie erhalten eine faire Bezahlung: Zusätzlich zu Ihrer Vergütung erhalten Sie freie Kost und Logis, sowie die Erstattung Ihrer Fahrtkosten.
  • Sie sammeln Erfahrung für Ihren Lebenslauf: Die Sprachbegleitung ist als Nebentätigkeit ideal, da sie nur begrenzt in der Zeit und das ganze Jahr über angeboten wird. Sie eignet sich somit perfekt für Studierende, die Berufserfahrung sammeln möchten aber auch für Rentner/innen und alle Menschen, die zeitlich flexibel verfügbar sind.
  • Sie lernen Deutschland und Frankreich näher kennen: Unsere Austausche finden in ganz Frankreich und Deutschland statt. Die Sprachbegleitung ist ideal, um beide Länder zu erkunden, vor allem in der Kulturwoche.
  • Sie erweitern Ihr eigenes Netzwerk: Durch die Begegnung mit den Teilnehmenden lernen Sie Menschen kennen, die in Deutschland und in Frankreich in den verschiedensten Einrichtungen und Betrieben tätig sind. Somit erweitern Sie Ihr Netzwerk und bauen langfristige Beziehungen auf.
  • Sie dürfen mitbestimmen, wo die Reise hingeht: Wir teilen Ihnen den Zielort, die Berufsausbildung und den Zeitraum für den anstehenden Austausch mit und Sie melden sich zurück, wenn Sie verfügbar und interessiert sind. Außerdem versuchen wir, sofern wie möglich, Ihren Interessen bzgl. Zielort und Fachrichtung nachzugehen.
  • Sie erleben immer wieder neue Erfahrungen: Jeder Austausch ist anders und somit immer eine persönliche sowie berufliche Erweiterung!

Wann?

Sprachbegleiter/innen werden das ganze Jahr, außerhalb der Sommerferien, gesucht. Die Begleitung an sich findet während der ganzen Dauer der Mobilität im Partnerland (zwei oder drei Wochen je nach Ausbildungstyp - Wochenende inkl.) statt.

Interessiert? Bewerben Sie sich!

Entspricht Ihr Profil unseren Anforderungen und haben Sie Lust und Zeit an einem Austausch teilzunehmen?
Der telefonische Kontakt ist der beste Weg: Rufen Sie uns einfach an! 

Ansprechpartnerin für die Bewerbung: Iris Baumgartner, T. 0681 501-1360

 

BEFRISTETE TÄTIGKEIT

Werden Sie Tandemlehrer/in während eines deutsch-französischen Austausches in der beruflichen Bildung

Ihre Aufgaben

  • Sprachliche Sensibilisierung: Sie vermitteln den deutschen und französischen Austauschteilnehmenden die Partnersprache auf interaktive und spielerische Art und Weise. Dabei benutzen Sie gerne praxisbezogene Beispiele, passen das Sprachniveau den Teilnehmenden an und motivieren sie dazu sich aktiv zu beteiligen. Im Vordergrund steht der mündliche Ausdruck der Sprache.
  • Vermittlung der Partnersprache durch den Tandemansatz: Der Tandemsprachkurs basiert auf dem Tandemansatz des DFJW - eine besondere pädagogische Methode, in der Teilnehmende jeweils von der Rolle des/der Lerners/in zur Rolle des/der Lehrers/in wechseln und sich somit gegenseitig ihre Muttersprache beibringen. Der Sprachkurs ist nicht vergleichbar mit einem klassischen Sprachunterricht. Im Tandemsprachkurs betreuen Sie die deutsch-französischen Tandempartner/innen als Coach, so dass die Teilnehmenden sich gegenseitig die Sprache lehren und sich korrigieren. 
  • Konkrete und unmittelbare Anwendung der Sprache: Sie zeigen den Schülern/innen, wie sie die Partnersprache im Berufskontext anwenden können durch das Erlernen von spezifischen Fachbegriffen und anhand von Übungen, die Deutsche und Franzosen/innen gemeinsam bearbeiten (z.B. Rollenspiele mit dem/der Tandempartner/in zu Situationen im Alltag). 
  • Selbständiges Arbeiten: Durch die Zusammenarbeit in Zweierteams verbessern französische und deutsche Teilnehmende nicht nur Ihre Sprachkenntnisse, sondern lernen dadurch auch eigenständig zu sein, das heißt nicht kontinuierlich auf die Präsenz des/der Lehrers/-in angewiesen zu sein. Somit ist der Tandemsprachkurs die ideale Vorbereitung auf das Praktikum im Betrieb, das die Teilnehmenden im Rahmen des Austauschs gemeinsam absolvieren.

Ihr Profil

  • Sie sind Tandemsprachlehrer/in: Die Fortbildung zum/zur Tandemlehrer/-in wird von ProTandem und vom DFJW angeboten. Nur qualifizierte Tandemlehrer/-innen können die Tandemsprachkurse im Rahmen unseres Austauschprogramms durchführen.
  • Sie sind zweisprachig (deutsch-französisch): Die Zweisprachigkeit ist das A und O für die Begleitung nicht französischsprachiger Deutsche und nicht deutschsprachiger Franzosen, die auf Ihre Kompetenz angewiesen sind.
  • Sie haben interkulturelle Kompetenzen: Sie sind in der Lage, eventuelle Missverständnisse zu vermeiden oder aufzuklären, indem Sie Ihre Erfahrung mit der deutschen und der französischen Kultur den Teilnehmenden vermitteln.
  • Einfühlvermögen: Sie sind dazu fähig, die Bedürfnisse der jeweiligen Teilnehmenden zu erkennen und diese zu erfüllen, in dem Sie z.B. das Sprachniveau und die fachspezifischen Begriffe anpassen. Nur so gelingt es Ihnen, die Gruppe von Auszubildenden oder Erwachsenen für die Partnersprache zu begeistern und sie von ihrem Mehrwert zu überzeugen.
  • Sie übernehmen gerne Verantwortung: Um die Gruppe zu betreuen suchen wir Menschen, die gerne Verantwortung übernehmen und zumindest älter als die Auszubildenden sind.

Ihre Vorteile

  • Sie erhalten eine faire Bezahlung: Zusätzlich zu Ihrer Vergütung erhalten Sie freie Kost und Logis, sowie die Erstattung Ihrer Fahrtkosten.
  • Sie sammeln Erfahrung für Ihren Lebenslauf: Ein Job als Tandemlehrer/in eignet sich gut als Nebentätigkeit, da sie nur begrenzt in der Zeit (eine Woche bzw. 20 Stunden) und das ganze Jahr über  angeboten wird. Sie eignet sich somit perfekt für Studierende, die Berufserfahrung sammeln möchten aber auch für Rentner/-innen und alle Menschen, die zeitlich flexibel verfügbar sind.
  • Sie lernen Deutschland und Frankreich näher kennen: Unsere Austausche finden in ganz Frankreich und Deutschland statt. Die Tandemsprachkurse sind ideal, um beide Länder zu erkunden, da sie in der Regel während der ersten Austauschwoche, in der das Kulturprogramm geplant ist, stattfinden.
  • Sie erweitern Ihr eigenes Netzwerk: Durch die Begegnung mit den Teilnehmenden lernen Sie Menschen kennen, die in Deutschland und in Frankreich in den verschiedensten Einrichtungen und Betrieben tätig sind. Somit erweitern Sie Ihr Netzwerk und bauen langfristige Beziehungen auf.
  • Sie dürfen mitbestimmen, wo die Reise hingeht: Wir teilen Ihnen den Zielort, die Berufsausbildung und den Zeitraum für den anstehenden Austausch mit und Sie melden sich zurück, wenn Sie verfügbar und interessiert sind. Außerdem versuchen wir, soweit wie möglich, Ihren Interessen bzgl. Zielort und Fachrichtung nachzugehen.

Wann?

Tandemlehrer/innen werden das ganze Jahr, außerhalb der Sommerferien, gesucht. Der Tandemsprachkurs findet während der ersten Mobilitätswoche statt. Die 20 Stunden Unterricht sind im Allgemeinen auf fünf Wochentage verteilt.

Interessiert? Bewerben Sie sich!

Entspricht Ihr Profil unseren Anforderungen und haben Sie Lust und Zeit an einem Austausch teilzunehmen? Der telefonische Kontakt ist der beste Weg: Rufen Sie uns einfach an! 

Ansprechpartnerin für die Bewerbung: Iris Baumgartner, T. 0681 501-1360

Stellenangebot

Fachoberschul-Praktikant(in) (m/w/d) Wirtschaft/Verwaltung

Protandem sucht für das kommende Schuljahr 2022/2023 (ab August 2022)
eine(n) Fachoberschul-Praktikant(in) mit Schwerpunkt Wirtschaft/Verwaltung

Wer wir sind

ProTandem organisiert und fördert Austausche zwischen deutschen und französischen Auszubildenden und Schülern in der beruflichen Bildung. Unser deutsch-französisches Team besteht aus sieben Personen und sitzt im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie in Saarbrücken. Gefördert wird unser Austauschprogramm von den Regierungen Deutschlands und Frankreichs.

Deine Aufgaben

Du unterstützt uns im administrativen Tagesgeschäft (z.B. Bewerbungs- und Austauschunterlagen, Posteinträge). Du nimmst teil an projektgebundenen Aktivitäten (z.B. Auswertungen von Austauschberichten, Vorbereitung von Sitzungen und Veranstaltungen).

Dein Profil

  • Du bist zukünftige/r Fachoberschüler/in im kaufmännisch-administrativen Bereich
  • Du hast ein offenes und kommunikatives Auftreten, erledigst deine Arbeit immer zuverlässig und begeisterst dich idealerweise für deutsch-französische Themen
  • Du kennst dich nach Möglichkeit mit den gängigen Office-Programmen aus
  • Deine Muttersprache ist Deutsch, idealerweise kannst du auch Französisch (Französischkenntnisse sind ein Plus, aber kein Muss für die Bewerbung).

Was wir bieten

  • Ein Arbeitsumfeld, in dem du dich einbringen und viel lernen kannst
  • Ein deutsch-französisches Team, das jederzeit ein offenes Ohr für deine Fragen hat

Wann beginnst Du?

Im August 2022

Interessiert? Bewirb dich!

Deine Bewerbung mit Lebenslauf, Anschreiben und Zeugnissen schickst du bitte an diese Adresse:

Per Mail an: info(at)protandem.org

Oder per Post an:
ProTandem
Deutsch-Französische Agentur für den Austausch in der beruflichen Bildung
Frau Régine Michels
Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken

Ansprechpartnerin für die Bewerbung: Régine Michels, T. 0681 501-1180

Projektleiter/in für Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit

Gefördert von:

Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung
Gefördert von der Kultusminister Konferenz