Deutsch-Französische Agentur für den Austausch in der beruflichen Bildung

  • de
  • fr

News für Kammern und Innungen

Maßnahmen nach Covid-19: Verringerung der Mindestteilnehmerzahl von 8 auf 6

Beim Austausch zwischen der Handwerkskammer Dresden und dem Lycée Polyvalent „Charles de Gaulle“ in Muret fuhren letzten Jahr 6 deutsche Azubis nach Frankreich

ProTandem möchte alle Partner auch in dieser besonderen Situation im Zusammenhang mit Covid-19 optimal bei der Planung bzw. Verschiebung geplanter Austausche unterstützen. Die deutsch-französische Agentur bietet angesichts der nun veränderten Lage  flexible Lösungen mit dem Ziel  die Organisation der Austausche zu erleichtern. Hierzu wurde ein Wiederaufnahmeplan mit verschiedenen Flexibilisierungsmaßnahmen entwickelt. Ein erstes Maßnahmenbündel daraus betrifft die Erstattung der Stornogebühren für Unterkunft und Reisen.

Darüber hinaus wird es durch die neuen Gegebenheiten (veränderte Planungen und Herausforderungen im Schulbetrieb und in Unternehmen, wirtschaftliche Situation der Ausbildungsbetriebe etc.) wird es in der nächsten Zeit nicht immer einfach sein, eine Gruppe von mindestens 8 Azubis für einen Auslandsaufenthalt zu bilden. ProTandem bietet deshalb nun die Möglichkeit, Austausche auch schon mit einer Gruppe ab 6 Teilnehmern durchzuführen.

  • Die Mindestteilnehmeranzahl wurde im Rahmen des Wiederaufnahmeplans von ProTandem für alle Austausche, die bis einschließlich Juni 2021 stattfinden, auf 6 Azubis pro Gruppe heruntergesetzt.

Mit dieser Flexibilisierung möchte ProTandem seinen Teil dazu beitragen, dass Schulen, Betriebe, Kammern oder Innungen für die Zeit nach der Coronakrise optimale Bedingungen für die Planung und Organisation von Mobilitäten haben.

Andere bereits bestehende flexible Lösungen im deutsch-französischen Austauschprogramm bleiben davon unberührt. So können sich weiterhin mehrere Projektträger (z.B. zwei oder drei Berufsschulen) auf deutscher Seite zusammentun um einen Austausch zu organisieren. Des Weiteren kann eine Gruppe aus Azubis bestehen, die verschiedene Ausbildungsberufe haben.