Deutsch-Französische Agentur für den Austausch in der beruflichen Bildung

  • de
  • fr

News für Bildungseinrichtungen

ProTandem verstärkt die Zusammenarbeit mit Deutsch-Französischer Industrie- und Handelskammer

ProTandem ist Partner beim 6. Deutsch-Französischen Berufsbildungstag am 8. Oktober 2019 in Paris

Die deutsch-französische Agentur ProTandem fördert die Mobilität in der beruflichen Bildung von Jugendlichen und Erwachsenen aus Deutschland und Frankreich. Die Agentur finanziert Austausche und begleitet die Projektträger im Rahmen der Mobilitäten ins Nachbarland. Bei den ProTandem-Austauschen spielen deutsche und französische Schulen, Unternehmen, Institutionen und Verbände aus den Bereichen Wirtschaft und Bildung als Partner eine zentrale Rolle. In Hinblick auf die enge Kooperation mit diesen Akteuren verstärkt ProTandem die bestehende Zusammenarbeit mit der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer (AHK Frankreich) und tritt als Partner beim Deutsch-Französischen Berufsbildungstag auf, der am 8. Oktober 2019 in Paris stattfindet.

Der Deutsch-Französische Berufsbildungstag

Der Deutsch-Französische Berufsbildungstag findet am 8. Oktober 2019 zum 6. Mal statt. Die veranstaltende AHK Frankreich versteht ihn als Informations- und Netzwerkveranstaltung im Bereich der beruflichen Bildung und lädt Schulen aus ganz Frankreich, Unternehmen aus beiden Ländern sowie Vertreter von Bildungsinstitutionen und politisch Verantwortliche zu Podiumsdiskussionen, Erfahrungsaustausch und Networking ein. Der Berufsbildungstag steht unter der Schirmherrschaft der französischen Arbeitsministerin und des französischen Bildungsministers. Als prominenter Gast wird unter anderem die französische Arbeitsministerin Muriel Pénicaud erwartet. Die ganztägige Veranstaltung in der Zentrale von Allianz France im Stadtviertel La Défense steht dieses Jahr unter dem Motto „Neue Berufe, neue Kompetenzen, neue Herausforderungen für die berufliche Bildung“ und will junge Menschen für eine berufliche Ausbildung vor allem im Bereich technischer und von der Digitalisierung geprägter Berufe interessieren. So soll das Image der in Deutschland hoch angesehenen dualen Ausbildung auch in Frankreich verbessert werden.

ProTandem ist beim Deutsch-Französischen Berufsbildungstag als Partner mit einem Info-Stand vertreten und informiert Schulen, Unternehmen und Institutionen sowie Interessenten zu seinem Austauschprogramm und Fördermöglichkeiten im Bereich deutsch-französischer beruflicher Mobilitäten. Guy Maugis, Präsident der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer Frankreich, geht auf die Vorteile dieses Engagements für das Event ein: „ProTandem ist mit seinem attraktiven Angebot ein wichtiger Partner unserer Veranstaltung. Durch ihre fast 40-jährige Erfahrung im Bereich der beruflichen Mobilität kann die Agentur bei unserem Berufsbildungstag und seinem diesjährigen Motto starke Impulse setzen.“

Im Rahmen der Veranstaltung nimmt ProTandem gemeinsam mit Vertretern des Deutsch-Französischen Jugendwerks an einer Podiumsdiskussion zu neuen Herausforderungen in der beruflichen Bildung teil. Karine Brard-Guillet, französische Delegierte von ProTandem, unterstreicht, dass das Programm der Agentur eng in Verbindung mit dem diesjährigen Motto der Veranstaltung steht: „Auch in unseren Austauschen stehen neue Berufsgruppen und der Umgang mit Herausforderungen wie z.B. Digitalisierung oder Globalisierung im Vordergrund, deshalb macht das verstärkte Engagement von ProTandem im Rahmen des diesjährigen Deutsch-Französischen Berufsbildungstages für uns Sinn.“

Am darauffolgenden Tag stellt ProTandem in der AHK Frankreich Mobilitätsberatern aus dem bundesweiten Netzwerk „Berufsbildung ohne Grenzen“ ihr Austauschprogramm vor. Weitere Informationen zum Berufsbildungstag unter www.berufsbildungstag.com und https://youtu.be/akJj26iliLg.

ProTandem – für mehr berufliche Mobilität zwischen Deutschland und Frankreich

ProTandem ist die Agentur für den deutsch-französischen Austausch in der beruflichen Bildung und begleitet deutsche und französische Schüler, Azubis und Erwachsene vor, während und nach ihrem Austausch nach Frankreich beziehungsweise Deutschland. Seit 1980 fördert ProTandem jährlich rund 3.000 Teilnehmer/innen aus über 50 Berufsgruppen, darunter befinden sich auch zahlreiche neue und im Wandel begriffene Berufe. Die Mittel werden auf deutscher Seite vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und auf französischer Seite vom Ministerium für Bildung, vom Ministerium für Arbeit und vom Ministerium für Europa und auswärtige Angelegenheiten zur Verfügung gestellt. Das Förderprogramm beruht auf dem Abkommen vom 5. Februar 1980 zwischen den Außenministern Deutschlands und Frankreichs über die Durchführung eines Austausches von Jugendlichen und Erwachsenen in beruflicher Ausbildung oder Weiterbildung.

Geleitet wird ProTandem, das bis 2018 „Deutsch-Französisches Sekretariat“ hieß, von zwei Delegierten, die jeweils von beiden Partnerländern ernannt werden. ProTandem mit Sitz in Saarbrücken ist in allen Regionen Deutschlands und Frankreichs aktiv und kooperiert mit zahlreichen Partnern aus den Bereichen Wirtschaft und Bildung. Weitere Informationen unter www.protandem.org.

Die Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer (AHK Frankreich)

Die Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer ist Teil des weltweiten Netzwerkes der deutschen Auslandshandelskammern (AHK) mit 140 Standorten in 92 Ländern. Sie wurde 1955 gegründet, unterstützt Unternehmen in deren internationalem Geschäft und ist ein wichtiges deutsch-französisches Netzwerk mit 950 Mitgliedsunternehmen. Die AHKs sind in Deutschland eng verbunden mit dem Netzwerk der deutschen Industrie- und Handelskammern (IHKs).Gemeinsam unterstützen IHKs und AHKs die deutschen Unternehmen beim Auf- und Ausbau ihrer Wirtschaftsbeziehungen mit dem Ausland. Dachorganisation der IHKs ist der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), der gleichzeitig das AHK-Netzwerk koordiniert und betreut.

Gemeinsam mit der Académie de Paris hat die AHK Frankreich 2016 die Online-Plattform Écoles – Entreprises (Schulen – Unternehmen) ins Leben gerufen. Unternehmen, die auf dem deutsch-französischen Markt tätig sind, können dort einfach und schnell passende Auszubildende und Praktikanten finden. Unternehmensbesichtigungen, Expertenvorträge und zahlreiche andere Angebote unterstützen Schüler aktiv in ihrer beruflichen Orientierung. Dabei steht die Förderung der Partnersprache im Vordergrund. ProTandem ist strategischer Partner dieser Plattform. Weitere Informationen unter www.ee-francoallemand.com.